Los geht’s…

Nach letztem Zuschließen unseres bisherigen Domizils und dem mehr oder weniger unüberlegten rein stopfen von letzten Utensilien ins Wohnmobil geht es endlich los. Das Herzklopfen ist groß. Hilfreich ist, dass am ersten Abend erst einmal meine liebe Freundin mit einem Abschiedsessen bei sich auf uns wartet. Das wird vorallem auch zur ersten Bewährungsprobe für unsere mitreisende Katze Karlotta. In der Wohnung gibt es eine weitere Katze… Doch Karlotta ist famos und unser Bauchgefühl, dass sie hauptsächlich bei uns sein will, bestätigt sich endlich sichtbar. Dazu später mehr…
Die nächsten Tage fahren wir Richtung österreichische Grenze – tasten uns langsam vor. Mein Innenleben ist geprägt von ziemlicher Anspannung, beginnender Neugier, etwas gedämpft Sein gespeist von der Erschöpfung der zurückliegenden Wochen. In Vilshofen a.d. Donau bleiben wir länger als geplant, da schon erste Herausforderungen auf uns warten.
Ein Wassereinbruch durch unser Dachfenster schockt uns sehr. Das unser Reimo bisher trocken war, galt als eins seiner Vorteile trotz der 31 Jahre auf dem Buckel. Was ist los? Schließlich entdeckt Tilo, dass beim Anbringen unserer Solaranlage der Schrauber trotz anderer Absprache nicht geklebt, sondern angebohrt hat. Das führt zum Reißen unseres Plexiglasfensters. Hammer… Zum Glück hat Sikaflex vorerst Abhilfe geschaffen…
Nun wollen wir los. Doch Jorma verdreht sich beim Spielen das Knie. Sonst immer kerngesund kann er kaum noch laufen und ich trage ihn zunächst sogar zur Toilette. Nun fragen wir uns: Ist ein Band verletzt? Ein Muskelfaserriss? Zum Glück bestätigt sich alle Sorge nicht und er kann am nächsten Nachmittag bereits wieder Fahrrad fahren.
In mir lösen all diese Dinge immer wieder die Frage aus: Sind das Zeichen, dass wir doch nicht lossollen? Oder sind es Prüfungen: Wie belastbar sind wir tatsächlich ?
Und nun trägt es mich wieder: „Fly me to the moon…“ – nur nicht aufgeben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s